Projektträger: Amt Süderbrarup
Projektkosten:  22.855,14 €
Fördersumme:   8.597,11 €
Laufzeit: 06.06.2018 – 31.08.2019
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge
Kernthema: Gemeinsam den demographischen Wandel gestalten / Regionale Allianzen bilden
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:
Das Amt Süderbrarup hat fünf Sporthallen im Amtsgebiet. Davon werden die zwei Sporthallen in der Gemeinde Süderbrarup als Schulsporthalle genutzt. Die anderen drei Sporthallen in Boren, Mohrkirch und Steinfeld werden seit der Schließung der Grundschulstandorte   nicht mehr als Schulsporthallen genutzt, sondern dienen u.a. Sportvereinen, Kindergärten, Jugendarbeit. Zusätzlich gibt es Sportplätze in den Gemeinden Böel, Boren, Loit, Mohrkirch, Steinfeld und Süderbrarup, die überwiegend von den Sportvereinen TSV Süderbrarup, FC Angeln 02, Borener SV, TSV Böel-Mohrkirch-Thumby und TSV Schleiharde und genutzt werden.Im Amt Süderbrarup möchte man die Sportstättenförderung insbesondere im Rahmen der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche gemeinsam erfüllen. Hierbei ist angedacht die Sporthallen und Sportplätze solidarisch zu betreiben und zu unterhalten. Die Sportstätten der Grundschule und Gemeinschaftsschule sind unabweisbar. Für die anderen Sportstätten stellt sich aber die Frage, in welcher Größe und in welchem Umfang Sportstätten im Amt Süderbrarup künftig erforderlich sind. Hierfür ist die Erstellung eines Sportstättenentwicklungsplanes notwendig.

Entwicklungsziele:
Die Sportstättenentwicklungsplanung soll klären, in wie weit die bestehenden Sportstätten (innen und außen) verbessert werden können. Hierbei stehen im Focus, die altersgerechte, barrierefreie und möglichst ganzjährige Nutzung, vorhandener Sanierungsstaus mit Erstellung einer Prioritätenliste , Optimierung der Folgekosten, Flexibilität der Angebote u. Mehrfachangebote. In wie weit verändern die im Rahmen der offenen Ganztagsschule angebotenen Sportangebote und die Aktivitäten der Jugendarbeit das Verhalten der Kinder und Jugendlichen im örtlichen Vereinssport. 

Wirkung der Maßnahme:
Die Sportstättenentwicklungsmaßnahme bezieht sich auf das gesamt Gebiet der 15 amtsangehörigen Gemeinden des Amtes Süderbrarup. Kooperationspartner sind: TSV Süderbraup, FC Angeln 02, TSV Schleiharde, Borener SV., TSV Böel-Mohrkirch-Thumby, Ev. Kindergärten Böel, Boren, Scheggerott und Ulsnis, Jugendarbeit des Amtes Süderbrarup, betreute offene Ganztagsschule der Nordlicht-Schule und Gemeinschaftsschule am Thorsberger Moor.