Projekt mit Zuwendung aus Mitteln des Landes und des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)
Projektträger:
  Amt Süderbrarup
Projektkosten: 7.844.990,13 €
Fördersumme: 2.000.000,00 €
Laufzeit: 29.06.2016 – 31.03.2018

Errichtung eines ländlichen Lern- und Bildungscampus zur Sicherung einer nachhaltigen öffentlichen und multifunktionalen Bildungsversorgung durch den Neubau eines zentralen Grundschulgebäudes mit auch außerschulischen multifunktionaler Nutzung in Süderbrarup.

Das Projekt verfolgt das Ziel zur Sicherung einer nachhaltigen öffentlichen Bildungs­versorgung durch eine zukunftsorientierte Neuordnung der Grundschullandschaft im Amt Süderbrarup. Im Zentrum stehen hier der Neubau und die Eröffnung einer dreizügigen Grundschule auf dem Kleingartengelände im Ortskern in Süderbrarup zum Schuljahr 2017 / 2018. Mit dem Neubau wird eine proaktive Lösung für drohende Grundschulschließungen als Folge der aktuellen und prognostizierten demographischen Entwicklung verfolgt. Die Wahl des Standortes ermöglicht zahlreiche Synergieeffekte vor allem mit den anderen ansässigen Bildungs- und Kultureinrichtungen, aber auch mit den anderen zentralen Einrichtungen des Ortes. Damit erlangt das Projekt Modellcharakter in Hinblick auf die Multifunktionalität der gegebenen Einrichtungen. Geplant ist ein auf einen Ort räumlich konzentrierter offener Lerncampus für alle.

Ländlicher Lern- und Bildungscampus in Süderbrarup