Projektträger: St. Nicolaiheim Sundsacker e.V.
Projektkosten: 113.993,67 €
Fördersumme: 43.106,85 €
Laufzeit: 04.09.2017 – 30.04.2019
Schwerpunkt: Bildung
Kernthema: Kulturelle Bildung
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:
Das St. Nicolaiheim Sundsacker e.V. beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Inklusion. Der Verein betreibt eine Schule, die Albert-Schweitzer Schule bei Kappeln. Diese ist in den Sommerferien nicht ausgelastet. Gemeinsam mit regionalen Kunstschaffenden und der regionalen Politik ist die Idee entstanden, in den Räumen der Schule eine Sommer-Akademie für bildende Kunst zu eröffnen. Diese soll allen offen stehen, die den Wunsch haben, eine individuelle künstlerische Position zu entwickeln und/oder neue Anregungen zu finden, für Menschen, die sich in der Kunst ausdrücken wollen. Die Lehrenden sind professionelle Künstlerinnen und Künstler. Das Projekt ist dem Leitbild der Inklusion verpflichtet. Für den Aufbau der neuen Strukturen (Leitbild, Konzept, Kursprogramme, Organisationsabläufe, Anmeldeverfahren, Netzwerkaufbau für die Akademie, Gewinnung von Lehrenden, Gewinnung von geeigneten Unterkünften, Gewinnung eines regionalen Unterstützungsnetzwerkes) sind Fördermittel bei der Aktion Mensch beantragt.

Entwicklungsziele:
Benötigt werden:

– Marketingstrategie
– Marketingkonzept
– Umsetzung einzelner Bausteine wie eine barrierefreie Homepage und Umsetzung von wichtigen Kommunikationsmaßnahmen

Die Zielgruppenansprache stellt eine große Herausforderung dar. Im Sinne der Entwicklungsstrategie der AktivRegion Schlei-Ostsee wird das neue (inklusive) Angebot im Zugang zur Kultur professionell vorbereitet. Marketingstrategie und auch das Marketingkonzept müssen neue Wege einschlagen, Kulturmanagement und Vermittlungsarbeit müssen für diese Zielgruppe spezifiziert und optimiert werden.

Es gibt bislang keine vergleichbare Institution für bildende Kunst, die sich in Hinsicht auf institutionelles praktisches künstlerisches Arbeiten auf ein ausgesprochen inklusives Leitbild als Ziel mitmenschlichen Arbeitens festgelegt hat und dies grundlegend in ihren Marketing und Medienstrategien formuliert, weder in der AktivRegion Schlei-Ostsee noch im weiteren Raum, auch nicht deutschlandweit. Vor allem die Ansprache findet deutschlandweit nur bei temporären, abgeschlossenen Projekten statt und ist in vielen Fällen noch nicht barrierefrei (Internetseite, Broschüre, etc.). Bei allen Verbänden und Institutionen zur Förderung der Kunst behinderter Menschen im deutschsprachigen Raum, werden zu oft nur einzelne Gruppen von Menschen angesprochen und die Ansprache ist selten auf das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung angelegt.

Wirkung der Maßnahme:
Mit der Schleiakademie wird ein neues Bildungsprojekt in der Region geschaffen, das die Räumlichkeiten der Albert Schweitzer Schule in Sundsacker besser auslastet und diese Institution daher stützt. Durch die Marketingmaßnahmen sollen langfristig ca. 300 Teilnehmende jährlich gewonnen werden. Hierdurch wird ein zusätzlicher Umsatz von 120.000 EUR erzielt.

Da das St. Nicolaiheim nicht über entsprechende Unterkünfte verfügt, werden die Gäste in der näheren Umgebung auf beiden Seiten der Schlei untergebracht werden. Der Standort in der Nähe der Fähre macht dies uneingeschränkt möglich. Ein weiterer regionaler Effekt ist die Erarbeitung eines Unterkunftsverzeichnisses für barrierefreie und barrierearme Unterkünfte. Das Verzeichnis wird in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftskreis Pro Kappeln, Ferienhausvermittlern und der Jugendherberge erstellt.

Die erforderliche Verpflegung der Kursteilnehmer wird ebenfalls zu weiterer Wertschöpfung in der Region führen. Die Kappelner Werkstätten / St. Nicolaiheim wollen die Verpflegung in der Schule (Essen/Trinken) bereitstellen und einmal täglich eine warme Mahlzeit ausliefern. Das Projekt ist zusätzlich ein neues Angebot im Naturpark Schlei und für das touristische Angebot in der Region. Mit den Marketingmaßnahmen wird die Region insgesamt bundesweit noch besser bekannt.

Sommerakademie für Bildende Kunst