AK Daseinsvorsorge

Rapsblüte an der Schlei

AK Klimawandel und Energiewende

Schleibrücke Lindaunis

Schloss Gottorf

Herzlich Willkommen
in der AktivRegion Schlei-Ostsee,

bereits seit dem Jahr 2000 nutzt unsere Region das Förderinstrument der ländlichen Entwicklung zur Umsetzung unterschiedlichster Projekte. Den Einwohnerinnen und Einwohnern bietet sich im Rahmen von LEADER die Chance, sich für Ihre Region zu engagieren und sich für ihre Zukunft im ländlichen Raum aktiv einzusetzen, denn: Regionale Entwicklung baut maßgeblich auf den vorhandenen Potenzialen und auf dem Know-how der Bevölkerung unserer Region auf. Mit der Anerkennung als AktivRegion Schlei-Ostsee steht für die Förderperiode von 2014 bis 2020 insgesamt 2,863 Mio. € an Fördermittel der Europäischen Union für die Umsetzung von Projekten zur Verfügung. Die Internetseite bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die AktivRegion Schlei-Ostsee, den Fördermöglichkeiten, den Verein mit seinen Mitgliedern, seiner Arbeit und den Projekten zu informieren.

Umlaufbeschluss über eine Änderung zum Projekt “Restaurierung des Holmer Kahns Hein Meister”

Auf der letzten Sitzung der Lokalen Fischerei Aktionsgruppe (FLAG) am 27.03.2017 wurde unter dem TOP 3.b) über das Projekt „Restaurierung des Holmer Kahns Hein Meister“ entschieden. In der Zwischenzeit haben sich für das Projekt Änderungen in Bezug auf die Förderung ergeben. Zum Hintergrund: Es gibt bei der Bemessung der förderfähigen Kosten für den Bereich der EU-Fonds unterschiedliche Regelungen. Grundsätzlich werden die Netto-Kosten zugrunde gelegt. So war es bisher auch beim Fischereifonds. In der neuen Förderperiode werden von der KOM vermehrt Ausnahmen zugelassen: Ist ein privater Projektträger nicht vorsteuerabzugsberechtigt, kann eine Brutto-Förderung akquiriert werden. In der FLAG Sitzung seinerzeit ist die Berechnungsgrundlage eine Nettoförderung gewesen, entsprechend wurde der Beschluss gefasst. Die Stadt Schleswig hat eine entsprechende Erhöhung der Kofinanzierung (15%) in Aussicht gestellt.

Am 29.06.2017 erfolgte ein Umlaufverfahren des FLAG Entscheidungsgremiums, mit der Bitte um Abstimmung bis zum 13.07.2017. Der Beschluss umfasst die Erhöhung des Zuschusses für das Projekt von 21.714,12 € auf nunmehr 25.839,82 €. Die Geschäftsordnung der FLAG lässt gemäß § 9 Absatz 3 ein Eilfällen eine Beschlussfassung ohne Sitzung im Umlaufverfahren zu, wenn kein Mitglied widerspricht. An der Abstimmung haben insgesamt 8 Mitglieder des Entscheidungsgremiums (davon 5 Wirtschafts- und Sozialpartner und 3 Kommunale Partner) teilgenommen und dem Umlaufbeschluss auf eine Bruttoförderung des Projektes, vorbehaltlich einer gesicherten Kofinanzierung durch die Stadt Schleswig, zugestimmt.

LAG Vorstandssitzung am 10. Juli 2017

In der letzten Vorstandssitzung des LAG AktivRegion Schlei-Ostsee e.V. wurde neben den Berichten des Vorsitzenden, der Geschäftsstelle und der einzelnen Arbeitskreise folgende Entscheidungen gefasst:

  • Entscheidung über die Mitgliedschaft im Verein “Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland (BAG LAG)
  • Änderungsbeschlüsse der Projekte im Rahmen des regionalen EU-Budgets
    • Kooperationsprojekt “Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft”  – Schleswig-Holstein als Reallabor für Bürgerbeteiligung und Nachhaltigkeitshandeln
    • Willkommensschilder in der Region Schlei-Ostsee
  • Entscheidung über Projektanträge im Rahmen des regionalen EU-Budgets. Diese werden dem Ranking nach der erreichten Punktezahl aufgelistet:
    • Schleiforscher: Kinder und Jugendliche erforschen die Biodiversität der Schlei = 64 Punkte
    • Marketingkampagne zur nachhaltigen Tourismusregion Ostseefjord Schlei = 55 Punkte (Vorbehaltsbeschluss)
    • Ein Gesundheitshaus für Fleckeby = 49 Punkte
    • Sportstättenentwicklungsplanung Rieseby und Umgebung = 44 Punkte
    • Schuss ins Schwarze: Ein neues Zentrum für Schießsport in Kappeln = 41 Punkte

Da bei dem Projektentscheid “Marketingkampagne zur nachhaltigen Tourismusregion Ostseefjord Schlei” (TOP 6b.) durch den vorhandenen Interessenkonflikt einiger Vorstandsmitglieder die Beschlussfähigkeit gemäß §7 der Geschäftsordnung nicht vorlag, erfolgte ein Beschluss unter Vorbehalt. Die Voten der stimmberechtigten Mitglieder werden derzeit im Umlaufverfahren eingeholt. Am 07. August 2017 endet die Frist.

TERMINE

  • Mo
    09
    Okt
    2017

    Mitgliederver- sammlung

    19.00 UhrBildungscampus Süderbrarup

    Einladung folgt

[recent_products per_page="12" orderby="menu_order" columns="0" category=""]