Projektträger: Gemeinde Boren
Projektkosten: 56.644 €
Fördersumme: 22.000 €
Laufzeit: 02.07.2019 – 31.07.2020
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:

2017 hat der Naturpark Schlei an der „Qualitätsoffensive Naturparke“ teilgenommen und wurde als „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“ ausgezeichnet. Somit verfügt der Naturpark über ein Instrument zur Selbsteinschätzung und zur kontinuierlichen Verbesserung der Qualität. Es wurden 5 Säulen geprüft, eine davon ist Kommunikation und Bildung.
Der Scout-Bericht zur Qualitätsoffensive der Naturparke hält eine eigene Informationseinrichtung des Naturparks Schlei für wünschenswert. Angedacht war 2017 eine sehr bescheidene Lösung: ein eigener Raum im Kontext mit einer Tourist-Information.
Diese kleine Variante wurde in Kappeln bei der Tourist-Information und im Bereich des Schleswiger Hafens im Kontext mit eine Anlandestelle für die Fischerei diskutiert.
Derzeit steht eine Immobilie am Knotenpunkt in Lindaunis zur Verfügung: Der ehemalige Bahnhof wird im Ortsentwicklungskonzept als Informationszentrum mit Gastronomie vorgestellt. Hier soll (auch unabhängig vom Naturpark) ein einladender Informationsbereich für die Gäste geschaffen werden. Am Standort sind eine Bushaltestelle, ein Schiffsanleger, Fahrradwege (u.a. Wikinger-Friesen-Weg) vorhanden. Die Einrichtung eines festen Haltepunktes der Bahn für touristische Zwecke zu Zeiten, die nicht sehr stark frequentiert sind, wird parallel in einer Studie geprüft.

Entwicklungsziele:

Es sollen folgende Fragen für die gesamte Region geklärt werden:
Wie kann eine optimierte Vernetzung der Umweltbildung in der Region aussehen? Brauchen die vorhandenen dezentralen Angebote eine zentrale Einrichtung bzw. eine Koordination? Welche Zusatzangebote und welche Kooperationen machen welche Standorte stark? Wie kann das Zusammenspiel aller Akteure optimiert werden? Wie kann die Sichtbarkeit der Angebote des Naturparks für Einheimische und für Gäste verbessert werden? Ist eine zentrale Einrichtung erforderlich? Aufzeigen was eine innovative Umweltinformation eines Naturparkes 2020 ausmacht und mit welchen Angeboten/Konzepten die Zielgruppen am besten erreicht werden können.

Wirkung der Maßnahme:

Für den neuen Standort Boren soll ein Konzept gefunden werden, das die vorhandenen Angebote ergänzt und erweitert. Auf keinen Fall sollen Konkurrenzen entstehen. Im Kontext mit einem möglichen Bahnhalt soll die Attraktivität als Haltepunkt gesteigert werden. Wie kann eine gelungene Kombination von Funktionen für den Naturpark (auch Geschäftssitz?) Naturschutz, Tourismus-Information, Fahrgastinformation, Gastronomie und Veranstaltungen aussehen? Wie können Einnahmen aus den einzelnen Bausteinen generiert werden?
Der Nutzen für die gesamte Region soll sich ggf. in der Trägerstruktur wiederspiegeln.