Projektträger: Mona Hamisch
Projektkosten: 20.000,00 €
Fördersumme: 13.445,38 €
Schwerpunkt / Kernthema: Daseinsvorsorge: Qualtiative Orts- und Stadtentwicklung
Projektauswahlkriterien zum Download

1391 gründeten die Antoniter Mönche im Ortsteil Mohrkirch ein Kloster. Die Dörpstuv hat sich diesem Thema angenommen, z. B. durch Speisen auf der Menü-Karte und der Gestaltung eines Klostergartens auf der Außenterrasse. In diesem Rahmen wird Regionalität unter dem Logo „So schmeckt Angeln“ umgesetzt. Ziel ist es nun, im Klosterladen regionale Produkte anzubieten und in Mohrkirch auch wieder zur Daseinsvorsorge im Lebensmittelbereich beizutragen. Durch die offene Verbindung von Klosterladen und Dörpstuv entsteht ein Treffpunkt, der zum Beisammensein und Klönen einlädt.