Projektträger: Gemeinde Rieseby
Projektkosten:  16.422,00 €
Fördersumme:   7.500,00 €
Laufzeit: 20.09.2017 – 31.08.2018
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge
Kernthema: Qualitative Orts- und Stadtentwicklung
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:

Die Gemeinde Rieseby ist Mittelpunktgemeinde Schwansens und erfüllt eine ergänzende und überörtliche Versorgungsfunktion. Bereits in der Ortsentwicklungsplanung im Jahre 2014 wurde das Thema Sportentwicklung als Thema des demographischen Wandels aufgegriffen: die beiden Sporthallen, die Tennisplätze, der Bolzplatz und Aktivitäten im Bürgerpark, in der Natur als Stärken formuliert, Aktivitätsflächen im Freiraum und die Erneuerung der Sporthalle werden als Schlüsselprojekte für die Ortsentwicklung definiert. Die Beantwortung der Frage, in welcher Größe und in welchem Umfang Sportstätten in Rieseby künftig erforderlich sind, kann jedoch ohne eine Sportstättenentwicklungsplanung nicht erfolgen. Der Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde begleitet die Erarbeitung positiv.

Entwicklungsziele:

Die Sportstättenentwicklungsplanung soll klären, in wie weit die bestehenden Sportstätten (innen und außen) verbessert werden können. Hierbei stehen im Focus, die altersgerechte, barrierefreie und möglichst ganzjährige Nutzung, vorhandene Sanierungsstaus, Optimierung der Folgekosten, Flexibilität der Angebote u. Mehrfachangebote. Die Unterschiedlichkeit der Facetten in der dänischen und deutschen Art der Sportausübung. Wie kann die Kooperation verbessert werden? Erfassung der Bedarfe. Entwicklung von konkreten Angeboten, welche die ganzjährige Auslastung verbessern. Die Bedeutung des Sport-Bistros, Sportangebote der Zukunft, wichtige Zukunftstrends und best pracitises, Verbesserung der Mitgliederakquisation und Öffentlichkeitsarbeit, Stärkung und Aufbau neuer Kooperationen sollen ebenfalls erörtert werden.

Wirkung der Maßnahme:

Die Sportstättenentwicklungsplanung bezieht sich nicht allein auf die Gemeinde Rieseby, es wird das gesamte Umland des Sporteinzugsbereichs betrachtet. Dies sind die sportlichen Aktivitäten aus den Gemeinden Rieseby, Kosel, Loose, Waabs, Thumby, Holzdorf, Barkelsby und der Stadt Eckernförde.

Kooperationspartner sind: TSV Rieseby, dänischer Sportverein Ungdoms Forening, DRK, Grundschule, Kindergarten, Kreissportverband RD-Eck, die Gemeinden Kosel, Thumby, Holzdorf und Waabs.

Durch Kooperation werden die vorhandenen Ressourcen gebündelt. Die besonderen Möglichkeiten/Potentiale der einzelnen Standorte herausgearbeitet und so eingesetzt, dass die höchstmögliche Wirkung für Sport und Bewegung erzielt werden kann. Das Projekt zielt auf eine nachhaltige, mehrgenerationsfähige, gesundheitsfördernde, barrierefreie Sportinfrastrukur.

Sportstättenentwicklungsplanung Rieseby und Umgebung