Projektträger: Gemeinde Gelting
Projektkosten:  16.807,00 €
Fördersumme:   9.243,85 €
Laufzeit: 17.07.2017 – 31.05.2018
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge
Kernthema: Qualitative Orts- und Stadtentwicklung
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:

Die Gemeinde Gelting ist ein Zentrum des Sports. Hierzu gehören der Schulsport, der Vereinssport und nicht organisierte Aktivitäten in verschiedenen Bewegungsräumen. Der Schulsport wird in Zusammenhang mit den Grundschulen in Gelting und Kieholm betrieben. Der Vereinssport wird in den Vereinen MTV Gelting 08, SV Kieholm und FC Rabel organisiert, Wassersport in den Vereinen Geltinger Yachtclub, die Seglervereinigung Gelting Mole, die Yachthafengemeinschaft Maasholm und der Maasholmer Yachtclub.

In einem öffentlichen Parkbereich in Gelting bestehen ein Bewegungsparcours (wie auch in Hasselberg), eine Boulebahn und die Kneipptretanlage. Schwimmkurse werden über die DLRG und den örtlichen Sportverein in einem Hoteleigenem Schwimmbad in der Gemeinde Kronsgaard angeboten. In Schwackendorf (Hasselberg) gibt es einen Barfusspark. Es bestehen zudem beschilderte ausführliche Wander- und Radwanderwege in der Region.

Der sehr aktive Verein MTV Gelting 08 zeigt steigende Mitgliederzahlen, zurzeit über 900. Der Verein hat nun die Initiative ergriffen, eine Sportstättenentwicklungsplanung auf den Weg zu bringen. Anlass ist vor allem die schlechter werdende Auslastung der Anlagen, insbesondere der Außenanlagen. Der Sportentwicklungsplan wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gelting und den umliegenden Vereinen und Gemeinden erarbeitet. Der Kreissportverband begleitet die Erarbeitung sehr positiv.

Entwicklungsziele:

Schaffung von Sportanlagen, die die Bevölkerung zu noch mehr Sport ermuntern. Konkrete Ziele wären:

  • Bereits Kinder für den Sport draußen zu begeistern
  • Jugendliche, gerade zur Pubertät, weiter für den Sport zu begeistern und von altersbedingten Verlockungen und damit einhergehender körperlicher Inaktivität abzulenken
  • Erwachsenen trotz Berufstätigkeit die zeitliche Möglichkeit zu geben, in der Freizeit / nach Feierabend auch draußen Sport zu treiben und das eben nicht nur im Hochsommer
  • Senioren Umgebungsbedingungen zu bieten, weiter / wieder Sport zu machen, auch gerade dann, wenn es bereits gesundheitliche Einschränkungen gibt
  • Touristen die vermehrte Möglichkeit zu geben, sportliche Aktivitäten am Urlaubsort zu nutzen und den Tourismus damit nachhaltiger zu gestalten

Maßnahmen der Sportentwicklungsplanung:

  • Bestandsaufnahme und Bewertung der Sportanlagen nach Quantität und Qualität
  • Erfassung der Bedarfe aller Generationen
  • Erfassung der touristischen Bedarfe
  • Bilanzierung von Bestand und Bedarfen
  • Handlungsempfehlungen zu Sanierung, Umbau, Austausch, Neuanschaffungen, Kooperationen, Zusatzangeboten für eine bessere Auslastung/Tragfähigkeit, Mehrfachnutzungen, Ressourcenbündelung, Mitgliederakquisition, Investitionsvolumen und Finanzierungsmöglichkeiten

Wirkung der Maßnahme

Die Sportentwicklungsplanung bezieht sich nicht auf die Gemeinde Gelting allein, es wird das gesamte Umland, der Sporteinzugsbereich betrachtet. Das sind die sportlich Aktiven aus den Gemeinden Hasselberg, Kronsgaard, Maasholm, Nieby, Niesgrau (OT Koppelheck), Pommerby, Rabel, Rabenholz, Stangheck und Stoltebüll.

Kooperationspartner sind die Gemeinde Gelting, der MTV Gelting 08 e.V., der SV Kielholm 65 e.V., der FC Rabel 06 e. V., das Amt Geltinger Bucht, der Kreissportverband und der Jugendhof Scheersberg. Durch die Kooperation werden die vorhandenen Ressourcen gebündelt. Die besonderen Möglichkeiten / Potenziale der einzelnen Standorte werden herausgearbeitet und so eingesetzt, dass die höchstmögliche Wirkung für Sport und Bewegung erzielt werden kann. Dieses Vorgehen ist regionsweit innovativ, in dieser Kombination mit dem Tourismus landesweit modellhaft.

Das Projekt zielt auf eine nachhaltige, mehrgenerationenfähige, gesundheitsfördernde, barrierefreie Sportinfrastruktur, die mit den touristischen Bedarfen abgestimmt ist. Bei der Gästebefragung wird die Ausrichtung auf die Zielgruppen der Langsamzeit, eines nachhaltigen Tourismus, eine Rolle spielen.

Sportstättenentwicklungsplanung für die Gemeinde Gelting und Umgebung