Projektträger: Gemeinde Fleckeby
Projektkosten: 23.205,00 €
Fördersumme: 10.725,00 €
Laufzeit: 28.08.2017 – 30.04.2019
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge
Kernthema: Qualitative Orts- und Stadtentwicklung
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:
Die Gemeinde Fleckeby hat ein Orts(Kern)entwicklungskonzept erarbeitet. Ein Handlungsschwerpunkt ist, die Gesundheitsversorgung zukunftsfähig zu gestalten. Heute sind in der Gemeinde ein Arzt, ein Zahnarzt, eine Apotheke und zwei Physiotherapeuten vorhanden. Teilweise besteht räumlicher Änderungsbedarf. Im Rahmen des Ortskernentwicklungskonzeptes hat ein Gespräch aller Gesundheitsakteure stattgefunden. Der Arzt, die beiden Physiotherapeuten und die Gemeinde (VHS) können sich einen gemeinsamen Standort als neues Gesundheitszentrum vorstellen. Die Innenentwicklungspotentiale wurden in Fleckeby auf den Prüfstand gestellt. Die Möglichkeiten für Handel, Gewerbe u. Dienstleistungen sind in zentraler Lage im Ort begrenzt. In Frage kommt derzeit die Entwicklung des alten Amtsgebäudes.Entwicklungsziele:
– Entwicklung eines konkreten Raumprogramms
– Formulierung von Anforderungen an einen künftigen Standort
– Architektenentwurf mit Kostenschätzung nach DIN 276 Amtsgebäude
– Optional Architektenentwurf mit Kostenschätzung nach DIN 276 für Alternative
– Entwicklung eines Betreibermodells und Rentabilitätsprüfung im Sinne der GAK Förderung oder Förderung als Leitprojekt
– Schlussfolgerungen als Entscheidungsgrundlage für die Gemeindevertretung

Wirkung der Maßnahme:
Die gesundheitliche Versorgung in Fleckeby und Umgebung soll als Grundversorgung sichergestellt werden. Das Projekt stärkt die Standortqualitäten von Fleckeby und sichert langfristig die Lebensqualität im Amt Schlei-Ostsee. Die Gemeinde gestaltet den demographischen Wandel aktiv und leistet durch die Einrichtung eines Gesundheitshauses eine Beitrag zum Strukturwandel im Gesundheitswesen.

MBS Gesundheitshaus Fleckeby