Projektträger: Diakonisches Werk
Projektkosten:  57.814,44€
Fördersumme: 26.720,95 €
Laufzeit: 14.12.2016 – 01.03.218
Schwerpunkt: Bildung
Kernthema: Erweiterte Bildungslandschaften
Projektbewertung als Download

Ausgangslage:
Das Ev. Kindertagesstätten Werk betreibt derzeit die 3 gruppige Einrichtung „Kita Hornbrunnen“, die älteste Kindertagesstätte in Schleswig-Holstein. Die Einrichtung liegt im Sozialraum Schleswig-Süd, einem sozialen Brennpunkt. Die Immobilie gehört der örtlichen Kirchengemeinde und ist im baufälligen Zustand. Die beiden oberen Etagen stehen aufgrund des maroden Zustands seit Jahren leer. Das Kitawerk erwägt den Auszug oder die Aufgabe der Trägerschaft. Eine andere Option ist die Bündelung unterschiedlicher sozialer Einrichtungen an diesem Standort, was umfangreiche bauliche Maßnahmen nach sich ziehen würde. Diese reichen von einer (Total-)Sanierung und Erweiterung des baulichen Bestandes bis hin zu einer Neubaumaßnahme. Ohne Kooperationspartner ist eine derartige Aufgabe nicht zu bewältigen. Auf der Suche nach ergänzenden Nutzungen sind unterschiedliche Angebote im Gespräch. Die Stadt Schleswig ist in die Projektentwicklung involviert und begleitet das Projekt positiv.

Entwicklungsziele:
Die Machbarkeitsstudie hat die Erarbeitung folgender Ziele zum Auftrag:

  1. Vorbemerkungen und Nachjustierung der Aufgabenstellung
  2. Der Makrostandort: Ein Zentrum für Friedrichsberg
  3. Rahmenbedingungen und aktuelle Trends: Auswirkungen auf das Familienhaus?
  4. Bedarfe und Potentiale
  5. Konzeptoptimierung
  6. Der Mikrostandort: Hornbrunnen im  Friedrichsberg
  7. Umsetzungsstrukturen: Träger, Betreibermodelle
  8. Kosten und Finanzierung
  9. Zusammenfassende Betrachtung
  10. Ausblick

Wirkung der Maßnahme:

Das Projekt fügt sich in das Kernthema der AktivRegion „Erweiterte Bildungslandschaften“, unter diesem Kernthema wurde das Ziel formuliert „Familienzentren an den wichtigsten Standorten zu installieren und regional weiter entwickeln“. Mit der Machbarkeitsstudie wird überprüft, ob dies nachhaltig am Standort Hornbrunnen möglich ist. Durch die neue Kooperation von KiTaWerk, Diakonischem Werk, der ev. Familienbildungsstätte, der Kirchengemeinde und der Zusammenarbeit mit der Stadt Schleswig, dem bestehenden Familienbildungszentrum, er WWO und den Stadtteilinitiativen entsteht ein Modell für ein innovatives Familienhaus, das fest im Stadtteil verankert ist. Durch die Bündelung vorhandener und neuer Angebote an einem Standort entsteht ein neues Zentrum für Familien am Standort Friedrichsberg mit hoher Bedeutung für die Entwicklung des gesamten Stadtteils. Die positiven Wirkungen reichen in das südliche Umland hinein.

Erstellung einer Machbarkeitsstudie für ein Familienhaus Hornbrunnen in Schleswig