Projektträger: Förderverein der Integrierten Station Geltinger Birk e.V.
Projektkosten:  89.999,70 €
Fördersumme: 27.226,80 €
Laufzeit: 01.12.2016 – 15.06.218
Schwerpunkt: Klimawandel und Energie
Kernthema: Funktion der Ökosysteme erhalten
Projektbewertung als Download

 

 

Ausgangslage:
Der Vorstand des Fördervereins für die Integrierte Station befasst sich seit fast zwei Jahren intensiv mit der Ausstellung in den Räumen der Integrierten Station und ihrer Attraktivität für die vielen Besucher. Eine Zählung in 2015 ergab über 10.000 Besucher/innen. Die Ausstellung ist in den letzten 10 Jahren liebevoll mit „Bordmitteln“ in Eigenregie aufgebaut und zusammengestellt worden. Diese gewachsenen Strukturen sind aber dem Besucheraufkommen und dem Interesse der Gäste nicht mehr gewachsen. Die teilweise zu eng und heterogen bestückten Räume erreichen kaum den Standard, den die Gäste von anderen naturkundlichen Ausstellungen mittlerweile gewohnt sind. Sowohl die gestalterische als auch die inhaltliche Präsentation spiegelt nicht mehr den aktuellen Entwicklungsstand wider.

Entwicklungsziele:

Ziel ist, mit dem neuen Konzept den Entwicklungen dieses Gebietes in den letzten Jahren Rechnung zu tragen und den Besuchern aller Altersstufen zeitgemäß und mit interaktiven Elementen Informationen zur einzigartigen Vielfalt von Lebensräumen der Geltinger Birk zu vermitteln. Abgestimmt auf die Räumlichkeiten soll mit der neuen Ausstellungsplanung von der Historie bis heute, die Birk sowie deren Biotopvielfalt als „Reise durch die Geltinger Birk“ präsentiert werden. Auf ca. 90m² Fläche werden zwei weitere Räume hinzugenommen. Mit insgesamt 9 Themeninseln (Historie, Genese, Birk Heute, Raum der Biotopvielfalt, Jugend forscht und Unterwasserwelt) soll eine spannende Besucherführung erreicht werden. Für die Konzepterstellung und Realisierung wurden BINGO-Lotto Fördermittel akquiriert. Gegenstand des Antrags ist nun die Realisierung der neuen Ausstellung:

  1. Bauliche Maßnahme zur Erweiterung der Ausstellungsfläche auf 90 qm
  2. Ausgestaltung von acht Themeninseln
  3. Neugestaltung des Eingangsbereichs inkl. Tafeln der Kooperationspartner

Die im Konzept vorgeschlagenen Outdoor-Infostelen etc. zur Verbesserung der Außendarstellung sind nicht Gegenstand des  Antrages.

Wirkung der Maßnahme:

Das Projekt steht in Übereinstimmung mit dem aktuell erarbeiteten „Masterplan Tourismus“ im Amt Geltinger Birk. Die Geltinger Birk gehört zur Kernattraktionen „Naturerleben“. Für das Erleben der Natur ist es wichtig, dass die Wegeinfrastruktur, Naturbeobachtungspunkte und Umweltbildungsangebote erhalten und weiterentwickelt werden“. (Masterplan, S. 51). Auch für die Langsamzeitkampagne im Tourismus ist die Qualität des Natururlaubes auf der Geltinger Birk eine wichtige Referenz. Insgesamt bietet die Integrierte Schutzstation ein sehr wichtiges Schlechtwetterangebot für alle Gäste der Region. Die Verbesserung der Umweltbildung wird zukünftig noch an Bedeutung gewinnen, da mit dem neuen Angebot „Nieby Sandkoppel“ sich die Besucherintensität und der Anspruch an Qualität erhöhen werden. Mit der Hebung der Qualität werden die Besucherinnen und Besucher länger in der Ausstellung und der näheren Umgebung gehalten. Die Chancen für die Einkehr in Cafés in der Nachbarschaft steigen.

 

Neue Ausstellung in der Integrierten Station Geltinger Birk